Heddernheim im Wandel Klimaschutz- und Nachbarschaftsinitiative

Transition bedeutet Wandel.

Die Idee, dem Klimawandel mit Initiativen und Angeboten im Alltag und der Nachbarschaft zu begegnen, während die Politik noch debattiert, entstand 2006 in Irland. Heute gibt es annähernd 1000 lokale Bewegungen weltweit, davon 35 in Deutschland. Überzeugt von der Notwendigkeit, jetzt zu handeln, initiieren Aktive von Transition Town Maßnahmen vor Ort, um fossile Rohstoffe zu erhalten und regionale sowie lokale Wertschöpfungsketten zu generieren. Dabei sind Gestaltungsprinzipien der Permakultur ethische Grundlagen nach denen gelebt, gedacht und gehandelt werden sollte. Diese sind:

  • „Earth Care“, Fürsorge für die Erde und das Leben darauf
  • „People Care“, Fürsorge für die Menschen: gleiches Recht auf Zugang zu den Lebensgrundlagen.
  • „Fair Share“, gerechtes Teilen von Überschüssen und begrenzter Verbrauch von Ressourcen wie Bodenschätzen.

Denn, ob landwirtschaftliche oder gesellschaftliche Systeme, es sollte immer darum gehen, dass sie gesund, effizient und resilient funktionieren – wie natürliche Ökosysteme. Die Ziele einzelner Transition-Gruppen haben sich seitdem weiter entwickelt. Der ursprüngliche Nebeneffekt von nachbarschaftlichem Austausch, Gemeinschaft und Verminderung von Anonymisierung ist mittlerweile bei vielen Gruppen ein Kernantrieb.

So entstanden bei Transition Town Frankfurt e.V. im Winter 2017 zwei Konzepte als Nachbarschaftsinitiativen für Klimaschutzaktionen: Heddernheim im Wandel und Tortuga. Beide Projekte liefen 2018 und 2019 und wurden den aktiven Menschen vor Ort übergeben. Verstetigung nennt sich dieser Prozess.


Ob Energie oder Ernährung, Mobilität oder (Plastik-)Müll, unser Ort des Austausches ist das Heddernheimer Begegnungszentrum vom Frankfurter Verband. Hier finden regelmäßig Reparatur-, Schenk- und Tausch-Cafés und Kochaktionen mit geretteten Lebensmitteln statt. Auch Gesprächsabende und Informationen durch praktische Workshops, Möglichkeiten zum Aus- probieren oder Filmvorführungen und Vorträge begeistern und inspirieren nicht nur uns, sondern alle, die mitmachen!

Wir handeln jetzt. Um einen guten Alltag in der Stadt zu bewahren und zukünftig gut zu leben, möchten wir Neues entstehen und Traditionen aufleben lassen. Damit das funktioniert, freuen wir uns über Menschen, die sich Zeit für Wesentliches nehmen, sich nachbarschaftlich und für den Klimaschutz engagieren. Neugierige, Anpacker*innen, Philosoph*innen, Gärtner*innen, Techniker*innen und Weltbürger*innen jeglichen Alters und Hintergrunds sind herzlich willkommen!

Mitmachen?

Unterstützt das Projekt mit Zeit, materiell oder finanziell. Aktuelle Angebote und Termine findet ihr auf Frankfurt im Wandel oder über unseren Newsletter, Anmeldung und Kontakt unter hallo@heddernheim-im-wandel.de oder kommt ins Begegnungszentrum Heddernheim, Aßlarerstr. 3, Frankfurt a. M.